Der Geschirrspüler - wie reinigt man ihn?

Montag, 23. Mai 2016

Der Geschirrspüler - wie reinigt man ihn?

Würden Sie Geschirr verwenden, dass in einem Becken voller alter Speisereste, Kalkstein und unangenehmen Gerüchen gewaschen wurde? Hier finden Sie ein paar natürliche Reinigungstipps für eine ordnungsgemäße Wartung Ihres Geschirrspülers.

Die sachgemäße, regelmäßige Reinigung des Geschirrspülers ist sehr wichtig, denn sie erspart uns, weil seltener Probleme auftreten, den Anruf beim Techniker. Damit spart die richtige Pflege des Geräts auch eine Menge Geld. Zudem kann eine korrekte und regelmäßige Wartung die Lebensdauer der Maschine verlängern. Hier sind die wichtigsten Grundregeln:

  • Säubern Sie den Filter des Geschirrspülers mindestens einmal pro Woche. Dieser befindet sich in der Regel am Boden der Maschine in der Mitte. Nehmen Sie ihn einfach heraus und spülen Sie ihn unter fließendem Wasser ab, bis Schmutz und Speisereste entfernt sind. Sie können ihn auch mit einem feuchten Schwamm und etwas Spülmittel abreiben. Diese einfache Maßnahme sorgt dafür, dass die Filterlöcher (wo das Wasser abfließt) sauber bleiben und nicht verstopfen. Gelegentlich sollte Sie den Filter gegen Kalk und Schmutz  für etwa eine Stunde in ein Glas Essig oder Zitronensäure einlegen. Reinigen Sie den Filter danach mit einem Schwamm und entfernen Sie hartnäckige Rückstände am besten mit einen Zahnstocher.

  • Alle zwei Monate sollten Sie einen Leerwaschgang vornehmen mit einer maximalen Temperatur von 75 Grad. Als “Waschmittel” eignet sich ein Liter Rotweinessig, um die Wände, den Abfluss und die Rohre zu entfetten. Mit einem in Essig getränkten Schwamm wird zuvor der Innenraum abgerieben, so können Lebensmittelreste und Rückstände entfernt und während des Waschens abgeschieden werden.

  • Wenn Sie eine halbe, frische Zitrone ins Innere des Geschirrspülers legen (am besten ins Besteckfach), wird die Maschine während des Waschens desinfiziert und sie verbreitet einen angenehmen Geruch.

  • Vergessen Sie nicht darauf, rechtzeitig Salz und Klarspüler nachzufüllen. Ersteres garantiert die allgemeine Sauberkeit der Maschine und bekämpft Kalkstein, während letzterer strahlende Sauberkeit bei jedem Waschgang gewährleistet.

Vergessen Sie nicht, dass ein Vorspülen des Geschirrs sehr wichtig ist. Auf diese Weise verhindern Sie, dass sich zu viele Essensreste in der Maschine sammeln.

Denken Sie schließlich immer daran, dass das Waschen von Geschirr in einem schmutzigen Geschirrspüler gleich ist, als ob man es in einem Becken mit schmutzigem, abgestandenem Wasser wäscht.

Wir empfehlen nur umweltfreundliche und organische Reinigungsmittel, um so einer Verschmutzung des Grundwassers vorzubeugen.